Die Abiturnote setzt sich aus zwei Blöcken zusammen: Block I und Block II.

 

Block I

Block I ergibt sich aus 32 bis 36 Schulhalbjahresergebnissen, die man in die Block-I-Bewertung einbringt. Dabei sind, neben den je vier Schulhalbjahresergebnissen aus den fünf Prüfungsfächern, folgende Kurse einzubringen:

OS Abitur Einbringung

 

Die Formel zur Berechnung der Gesamtpunktzahl von Block I lautet: E I = 40 x P : S  [E I = Ergebnis Block I; P = erreichte Punktzahl; S = Anzahl der eingebrachten Schulhalbjahresergebnisse, wobei die Schulhalbjahresergebnisse für die ersten beiden Prüfungsfächer doppelt zählen]. Man muss in Block I mindestens 200 Punkte erzielt haben, um zur Abiturprüfung zugelassen zu werden. Dabei darf man nur sechs oder sieben Kurse (hängt ab von der Anzahl der Kurse, die man einbringt) unter fünf Punkten haben ("Unterkurse"), darunter höchstens drei Kurse auf erhöhtem Anforderungsniveau.

 

Block II

Block II sind die Ergebnisse der fünf Prüfungsfächer in vierfacher Wertung. Die Formel zur Berechnung lautet: E II = (P1 + P2 + P3 + P4 + P5) x 4  [E II = Ergebnis Block II; P1 bis P5 = erreichte Punktzahl in dem jeweiligen Prüfungsfach]. Hier muss man mindestens hundert Punkte erzielen. Dabei muss man in drei Prüfungsfächern mindestens jeweils zwanzig Punkte erzielen. Sollte eine dieser Bedingungen nicht erfüllt sein, wird eine zusätzliche Prüfung angesetzt. Dabei ergibt sich die Note für das Prüfungsfach nach folgender Formel: E = (8 s + 4 m) : 3  [E = Prüfungsergebnis; s = Punktzahl der schriftlichen Prüfung; m = Punktzahl der mündlichen Prüfung].

 

Abiturnote

Die Summe aus Block I und Block II ergibt die Abiturpunktzahl. Nach der folgenden Umrechnungstabelle ergibt diese die Abiturnote:

OS Umrechnungstabelle

 

Kontakt

Basbergstr. 112, 31787 Hameln

05151/2021391

igs@hameln.de