12,5,-23,30,0
10,10,10,1,3000,5000,200,5000
90,150,0,50,12,30,50,0,70,12,0,50,0,0,0,5
Powered By Creative Image Slider
Anmeldung MS OS

Aktuell

"Stelle deinen Wohnort vor!"

Afferde1So lautete zuletzt die Aufgabe der Klasse 5e im GSL-Unterricht von Frau Stoll. Alle Schülerinnen und Schüler haben sich große Mühe gegeben und sich voller Kreativität und Tatendrang an die Arbeit gemacht. Dabei sind tolle Ergebnisse entstanden, unter anderem ein Film über Hämelschenburg (Mattis B.), ein Trailer über ein Abenteuer in Hameln-Wangelist (Henriette-Ellen K.) sowie ein Leporello über Hameln-Afferde (Sammy R.). Leporellos sind faltbare Hefte in Form eines langen Kartonstreifens, der ziehharmonikaartig zusammengelegt ist. Aber sehen Sie selbst ...

Weiterlesen

Vernetzung mit Lehrkräften ist gut ...

UmfrageDas Schulreporterteam der IGS Hameln hat eine Umfrage zum Homeschooling durchgeführt. An der Umfrage haben insgesamt 261 Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgängen 5 bis 10 teilgenommen. Folgende Ergebnisse können festgestellt werden: In den Jahrgängen 5 bis 8 sind nur rund die Hälfte der Schülerinnen und Schüler mit dem Homeschooling zufrieden. Das könnte daran liegen, dass es zu Hause einfach zu viel Ablenkung durch die Geschwister oder Fernsehen gibt. Im Jahrgang 9 und 10 macht den Schülerinnen und Schülern das Homeschooling mehr Spaß. Auffällig ist also, dass sich die Akzeptanz und Beliebtheit des Lernens zu Hause in den höheren Jahrgängen erheblich steigert.

Die Jüngeren brauchen mehr Unterstützung bei den Aufgaben als die Älteren in den Jahrgängen 9 und 10. In den Jahrgängen 5 und 6 machen sogar die Hälfte der Schülerinnen und Schüler ihre Aufgaben mit ihren Eltern. Im Gegensatz dazu erledigen die Jahrgänge 9 und 10 ihre Hausaufgaben überwiegend allein.

Laut der Umfrage macht nur noch jede/r zweite Schüler/in Sport. Die Siebt- und Achtklässler machen mehr Sport als die Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5 und 6 sowie 9 und 10.

Weiterlesen

Future is now

Drucker0Im Jahre 1997 kam Luc Bessons Science-Fiction-Film "Das fünfte Element" in die Kinos. Darin wird Milla Jovovich, die "Das fünfte Element" spielt, mittels eines revolutionären 3D-Druckers erschaffen. Dazu sind wir noch nicht in der Lage. Heutzutage können wir aber ohne Weiteres einen Yoda aus Plastik herstellen (siehe Foto). Denn seit Januar 2020 ist die IGS Hameln im stolzen Besitz eines 3D-Druckers!

Die Grundlage jedes 3D-Drucks bildet ein digitales, dreidimensionales Objekt. Dieses muss mittels Software am PC erstellt werden. Aus diesem Objekt wird mittels Software der sog. G-code erzeugt. Hierfür wird aus dem digitalen Objekt eine Datei mit einer Ansammlung von Koordinaten. Der 3D-Drucker fährt mit dem Druckkopf nun von einer Koordinate zur anderen. Dadurch wird der gewünschte Gegenstand Schicht für Schicht gedruckt (siehe Video unten).

Weiterlesen

Zu gefährlich zum Ausstellen

1

Eine kleine Nachlese aus der letzten Projektwoche (Projekt "Politisches Plakat") anlässlich von "Fridays for Future": Kurz vor der Schließung des Hauses Mileva konnte man hier knallbunte Plakate mit aktuellen Aussagen bewundern.

Die Vorgabe

Ein Problem, das uns wichtig ist, mit einem kurzen Text kombiniert überzeugend graphisch zuspitzen. Engagierte, politische Kunst.

Die Vorgehensweise

Zunächst schulten wir unser Auge an den Klassikern von Klaus Staeck, Banksy, John Heartfield und George Grosz. Dann legten wir selbst los - in unterschiedlichen Gestaltungstechniken experimentell eingesetzt - Graffiti, Stencil Art, Acrylmalerei, großformatige Buntstiftzeichnungen, Assemblage, Collage, Mixed Media ... Den meisten lag der ökologische Zustand der Welt am Herzen. Die Aufheizung der Atmosphäre, die Müllberge, die Plastikmassen im Ozean. Auch Rechtsradikalismus und Denkfaulheit fanden Niederschlag.

Weiterlesen

  • 1
  • 2