12,5,-23,30,0
10,10,10,1,3000,5000,200,5000
90,150,0,50,12,30,50,0,70,12,0,50,0,0,0,5
Powered By Creative Image Slider
Anmeldung MS OS

Vernetzung mit Lehrkräften ist gut ...

UmfrageDas Schulreporterteam der IGS Hameln hat eine Umfrage zum Homeschooling durchgeführt. An der Umfrage haben insgesamt 261 Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgängen 5 bis 10 teilgenommen. Folgende Ergebnisse können festgestellt werden: In den Jahrgängen 5 bis 8 sind nur rund die Hälfte der Schülerinnen und Schüler mit dem Homeschooling zufrieden. Das könnte daran liegen, dass es zu Hause einfach zu viel Ablenkung durch die Geschwister oder Fernsehen gibt. Im Jahrgang 9 und 10 macht den Schülerinnen und Schülern das Homeschooling mehr Spaß. Auffällig ist also, dass sich die Akzeptanz und Beliebtheit des Lernens zu Hause in den höheren Jahrgängen erheblich steigert.

Die Jüngeren brauchen mehr Unterstützung bei den Aufgaben als die Älteren in den Jahrgängen 9 und 10. In den Jahrgängen 5 und 6 machen sogar die Hälfte der Schülerinnen und Schüler ihre Aufgaben mit ihren Eltern. Im Gegensatz dazu erledigen die Jahrgänge 9 und 10 ihre Hausaufgaben überwiegend allein.

Laut der Umfrage macht nur noch jede/r zweite Schüler/in Sport. Die Siebt- und Achtklässler machen mehr Sport als die Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5 und 6 sowie 9 und 10.

Positiv hervor sticht, dass 90 % aller befragten Schülerinnen und Schüler angaben, gut mit der Online-Plattform IServ zurechtzukommen. Weiterhin positiv ist, dass 90 % der Befragten die Vernetzung mit den Lehrkräften für gut befunden haben.

Bei der Fragestellung, wie lange die Schülerinnen und Schüler im Homeschooling gearbeitet haben, hat die Mehrheit 2 bis 3 Stunden angekreuzt. Dabei war auffällig, dass die Neunt- und Zehntklässler am längsten arbeiten. So haben rund 43 % der Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 9 und 10 mehr als 3 Stunden täglich ihre Aufgaben gemacht. Der Großteil der Schülerinnen und Schüler macht seine Aufgaben morgens oder mittags.

Insgesamt ist ein großer Unterschied zwischen den Jahrgängen 5 und 6 sowie 9 und 10 bei der Auswertung zu erkennen. Die Jahrgänge 9 und 10 bevorzugen mit einer Mehrheit von 64 % das selbstständige Lernen zuhause, wohingegen die niedrigeren Jahrgänge mit 61 % (7 & 8) bzw. 73 % (5 & 6) angeben, Aufgaben besser in der Schule lösen zu können. Ein Grund könnte sein, dass die jüngeren Klassen im Vergleich zu den älteren Jahrgängen mehr Ruhe in der Schule finden. Aber es könnte auch daran liegen, dass die älteren Klassen schon mehr gelernt haben als die jüngeren Jahrgänge, welche noch auf Hilfe von den Lehrkräften angewiesen sind, da beispielsweise die Eltern nicht so viel helfen können.

Euer Schulreporterteam

Umfrageergebnisse im Detail: http://www.igshameln.de/index.php/service/informationen?download=104: