12,5,-23,30,0
10,10,10,1,3000,5000,200,5000
90,150,0,50,12,30,50,0,70,12,0,50,0,0,0,5
Powered By Creative Image Slider
Anmeldung MS OS
Coronavirus

Aktuell

Schulstart nach den Osterferien

Liebe Schulgemeinschaft,

ich hoffe, die Ostertage haben ein bisschen Ruhe und Entspannung bringen können. In der nächsten Woche werden wir den Schulbetrieb im Wechselmodel (Szenario B) wiederaufnehmen. Bitte beachten Sie unbedingt folgende Informationen und Anhänge!

Wie bereits im Schreiben vom 1. April 2021 angekündigt, hat das Kultusministerium bei den Schnelltests wichtige Veränderungen vorgenommen. Alle Schülerinnen und Schüler, die im Präsenzunterricht beschult werden oder an der Notbetreuung teilnehmen, müssen verpflichtende Selbsttests in der Regel zweimal pro Woche (Montag und Mittwoch) vor Unterrichtsbeginn zu Hause durchführen. Die dafür benötigten Test-Kits erhalten die Schülerinnen und Schüler in der Schule (in der Regel am Donnerstag oder Freitag) und nehmen diese für den Einsatz in der nächsten Präsenzphase mit nach Hause. Die Erziehungsberechtigten bestätigen die Durchführung und das negative Test-Ergebnis auf dem ausgegebenen Rückmeldeformular.

Ohne ein negatives Testergebnis können Schülerinnen und Schüler nicht am Präsenzunterricht teilnehmen.

Damit der Unterricht nach den Ferien für die jeweilige Gruppe wieder starten kann, wird der erste Tag der Präsenzpflicht nur zum Abholen der Testpackungen genutzt und der Unterricht erst am folgenden Dienstag wieder regulär beginnen. Einzelheiten sind dem Brief an die Schulgemeinschaft zu entnehmen (siehe Download-Bereich).

Weiterhin gelten folgende Regelungen: Wenn der Inzidenzwert am Standort der Schule an drei aufeinanderfolgenden Tagen unter 100 liegt, werden alle Schülerinnen und Schüler im Szenario B unterrichtet. Wenn der Inzidenzwert am Standort der Schule an drei aufeinanderfolgenden Tagen über 100 liegt, werden die Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen im Szenario B unterrichtet. Alle anderen verbleiben im Distanzlernen. Diese Entscheidung trifft der Schulträger.

Bitte unterstützen Sie Ihr Kind dabei, die Selbsttests zuverlässig durchzuführen, um Infektionen aus der Schule herauszuhalten und die Schulgemeinschaft zu schützen.

Raschid Ranné
Schulleiter der IGS Hameln

Download-Bereich
Brief an die Schulgemeinschaft: https://www.igshameln.de/index.php/service/informationen?download=146:
Elterninfo zur Testpflicht: https://www.igshameln.de/index.php/service/informationen?download=147:
Befreiung von der Präsenzpflicht: 
https://www.igshameln.de/index.php/service/informationen?download=148:

Virtueller Rundgang und Infotag

Liebe Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen, liebe Eltern,

coronabedingt können wir dieses Jahr leider keinen regulären Tag der offenen Tür durchführen. Stattdessen möchten wir euch/Sie hiermit zum einem virtuellen Tag der offenen Tür einladen. Hierzu haben wir einen Imagefilm gedreht:

Darüber hinaus haben wir für euch/Sie einen virtuellen Rundgang durch die IGS Hameln eingerichtet:

Rundgang   hier klicken

Weiterlesen

Anmeldung für die gymnasiale Oberstufe

AbiturAktuell ist die Anmeldung für die gymnasiale Oberstufe an unserer Schule möglich. Bitte geben Sie den Aufnahmeantrag (siehe unten im Download-Bereich) unterschrieben im Sekretariat ab. Das Sekretariat ist montags bis donnerstags von 8:00 bis 15:00 Uhr geöffnet und freitags von 8:00 bis 13:30 Uhr. Voraussetzung für die Aufnahme in die Oberstufe ist der erweiterte Sekundarabschluss I ("erweiterter Realschulabschluss"). Mit dem Abitur an der IGS Hameln erhält man die gleichen Berechtigungen wie mit dem Abitur an einem Gymnasium.

Unsere Oberstufe zeichnet sich besonders dadurch aus, dass Schülerinnen und Schüler mit unterschiedlichen Kenntnissen aus der Sekundarstufe I optimal gefördert werden und sich auch gegenseitig besonders unterstützen ("Tischgruppenprinzip"). In den Jahrgängen 12 und 13 sind die Schülerinnen und Schüler mit bis zu 20 Stunden im gleichen Profilverband, vergleichbar dem Klassenverband in der 11. Jahrgangsstufe.

Wir freuen uns auf euch!

Download-Bereich
Flyer: http://www.igshameln.de/index.php/oberstufe/dokumente?download=113:
Aufnahmeantrag: http://www.igshameln.de/index.php/oberstufe/dokumente?download=112:

Schule in Corona-Zeiten – ein Überblick

Verfahrensweise – wann gibt es Präsenzunterricht, Schule im Wechsel oder Homeschooling?
Regelungen – Abstandsgebot, Lüften, Mund-Nasen-Schutz?
Krankheitssymptome – darf mein Kind in die Schule?
Schulpflicht – Befreiung vom Präsenzunterricht möglich?
Niedersachsen – wie sieht das aktuelle Lagebild aus?

FAQ – Antworten auf die wichtigsten Fragen?

Weiterlesen

Virtuelles Kammerkonzert

zakotnik klasseWas Komponieren im 20. Jahrhundert bedeuten kann, hatte der 13er-Musikkurs in den letzten Wochen erarbeitet. Wie wurde Musik geschaffen? Welche revolutionären Ideen taten sich auf? Wie wurde in Emigration oder unter repressiven politischen Systemen wie Faschismus und Stalinismus komponiert? Wie klingt Musik, die jemand schreibt, der nur darauf wartet, vom Geheimdienst abgeholt zu werden? Oder der in einer von den Nazis belagerten Stadt arbeitet – Musik schreiben, während gehungert, gelitten und gestorben wird. Das alles findet sich in dem Werk des sowjetischen Komponisten Dmitrij Schostakowitsch (1905  1975).

Schostakowitsch hat uns in den letzten Wochen intensiv beschäftigt. Gerne hätten wir ein Orchester seine Werke spielen sehen. Freilich: Trübe Zeiten für Live-Musik. Aber wir haben uns etwas Anderes ausgedacht. Die Cello-Virtuosin Katja Zakotnik ist nicht nur eine begnadete Künstlerin, sondern auch eine fröhliche, neugierige, aufgeschlossene Person, die mit Freude und Leidenschaft über Musik sprechen kann. Herr Horlitz hatte gefragt, ob sie Lust hätte, für uns ein virtuelles Gesprächskonzert zu spielen, und sie war sofort dabei. Wir haben sie per Zoom und YouTube live ins Kurszimmer geschaltet, wo sie uns die Geheimnisse des Cellos verriet. Zusammen mit der brasilianischen Pianistin Naila Alvarenga, ihrer langjährigen Partnerin am Klavier, spielte sie für uns die Cellosonate d-Moll op. 40 von Schostakowitsch. Katja ließ das Cello singen, weinen, krächzen, grimmig lachen und dann wieder in ergreifenden sehnsüchtigen Melodiebögen strömen. Dazwischen erklärte sie voller Begeisterung, was eigentlich diese Musik ausmacht, wie Schostakowitsch die klanglichen Möglichkeiten des Cellos ausnutzt und wie viele verschiedene Stimmungen er in seiner Musik festhält.

An das Konzert schloss sich eine Gesprächsrunde an, in der wir nach Lust und Laune fragen konnten: Wie wird man eigentlich Cellistin? Wie viel muss man üben? Was machen klassische Musiker eigentlich während der Corona-Pandemie? Was macht Musik eigentlich "gut"? Was ist das Geheimnis klassischer Musik? Auf die letzte Frage haben wir keine Antwort in Worten, aber in Tönen bekommen. Danke für diese besondere Stunde!!!

(Text, Foto und Video: Stefan Horlitz)

What is life like in Corona times?

Gerade den morgendlichen Wake-Up-Call der Klassenlehrkraft beantwortet, natürlich stilecht im Schlafanzug. Dann schnell eine Schale Müsli runtergekippt, den Eltern noch zugerufen, dass die Schule ruft, und ab durch die Tür. Doch statt frischer Luft und Sonne erwartet euch die ungelüftete Dunkelheit eures Zimmers. Statt des berauschenden Dieselgeruchs eines Schulbusses riecht ihr die letzten Überreste der Pizza von letzter Woche, die sich unter dem Bett mit dem exotischen Duft eines halbleeren Energy-Drinks vermischt. Statt des Lächelns eines Mitschülers, der euch gerade von seinem Tor im gestrigen Fußballtraining berichtet, strahlt euch nur der Laptop-Monitor entgegen. Zeit für den Unterricht!

So oder so ähnlich ergeht es vielen Schülerinnen und Schülern in Zeiten der Corona-Pandemie. Über diese, ähnliche oder ganz andere Erfahrungen sollten die Schülerinnen und Schüler des WPK Englisch in Klasse 10 berichten und ihre Erlebnisse in einen Podcast oder ein Video umwandeln. Der Weg von der ersten Story zum Drehbuch und weiter zur Umwandlung in einen ersten Trailer bis hin zum fertigen Produkt wurde in Gruppen bewältigt. Es ist noch etwas Zeit. Doch hier schon mal ein Vorgeschmack auf das, was die Schülerinnen und Schüler Fantastisches geleistet haben:

(Text: Sascha Ranke)

iPads und Handys mal zur Seite legen ...

Osterhase0Um nicht ständig auf die Bildschirme von iPad und Handy zu starren, haben Frau Löffler, die I-Helferin von Vincent, und Herr Berenzen eine Bastelaktion ins Leben gerufen. Da Ostern vor der Tür steht, bot es sich an, in der Notbetreuung Ostersachen zu basteln und anschließend den Klassenraum der 5e damit zu dekorieren. Dazu wurden Ausmalbilder ausgedruckt und Schablonen für Fensterbilder hergestellt. Damit die Schülerinnen und Schüler auch etwas mit nach Hause nehmen konnten, wurden auch passende Holzbretter, Nägel, Watte und Volltönfarben besorgt. Daraus ließen sich wunderschöne Osterhasen in 3D basteln. Die Ausmalbilder und Fensterbilder waren nicht so der Renner. Jedoch fand der 3D-Osterhase bei vielen Kindern großen Anklang. Ein ganz herzlicher Dank gebührt Frau Löffler für die großzügige Holz-, Wolle- und Wattespende!

Weiterlesen

  • 1
  • 2