Bildungswerk unterstützt AG Kunterbunt

Tobias Lohmann,Kunterbunt BNW 2018 Sprecher der Geschäftsführung des gemeinnützigen Bildungswerks der Niedersächsischen Wirtschaft (BNW), hat heute der AG Kunterbunt an der IGS Hameln einen Scheck in Höhe von 3.000 Euro überreicht. Stellvertretend für die Schule nahm die Leiterin der AG, die Lehrerin Regina Hölscher, den Scheck entgegen. Ziel der AG Kunterbunt ist es, Flüchtlingskindern, die am regulären Unterricht der Schule teilnehmen, eine Möglichkeit zu bieten, die deutsche Sprache und die deutsche Kultur noch besser kennenzulernen. „Wir wollen ihnen zeigen, dass sie willkommen sind und ihnen einen Ort bieten, an dem Herkunft und Religion keine Rolle spielen“, erklärt Hölscher. Zehn Jugendliche aus dem Kreis der Schüler betreuen die AG, die offen für Flüchtlingskinder aller Jahrgangsstufen der Schule ist. Neben dem Erlernen der deutschen Sprache wird der kulturelle Austausch großgeschrieben. So kochen alle gemeinsam in der Schulküche traditionelle Gerichte oder unternehmen einen Ausflug ins Museum. „Uns begeisterte an dem Projekt, dass sich die Mitschüler dort engagieren. Geflüchteten eine Willkommenskultur zu bieten, ist ein Thema, dass sich nicht nur auf Erwachsene beschränkt. Je eher das kulturelle Verständnis füreinander gefördert wird, desto besser“, sagt BNW-Geschäftsführer Lohmann. „Wir freuen uns, wenn wir im Zuge der öffentlichen Aufmerksamkeit andere Schulen zu ähnlichen Projekten animieren können. Die Spende hilft uns, die Planung weiterer Aktivitäten zu sichern, dafür sind wir dankbar“, sagt Schulleiterin Gudrun Kruppe.

Weiterlesen

DruckenE-Mail

Ausstellung „Jüdisches Leben in Hameln“

IMG 0087IMG 0089Im Rahmen des Projektunterrichtes haben Schülerinnen und Schüler der IGS gemeinsam mit ihrem Lehrer Herrn Vogt und in Zusammenarbeit mit Herrn Gelderblom eine Ausstellung zum Thema „Jüdisches Leben in Hameln“ vorbereitet.

Schulklassen (ab Klasse 9) und interessierten Hamelner Bürgern wird die Gelegenheit gegeben, sich die Ausstellung in der Aula der IGS Hameln anzusehen. Sie ist vormittags vom 15. Januar 2018 bis zum 30. Januar 2018 geöffnet.

Im Mittelpunkt der Ausstellung steht die Deportation und Vernichtung von jüdischen Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Hameln.

Gemäß unserem Leitmotto „Miteinander und voneinander lernen“ übernehmen Schülerinnen uns Schüler des Projektunterrichtes die Führung durch die Ausstellung. Anmeldungen zur Ausstellung „Jüdisches Leben in Hameln“ richten Sie bitte an die IGS Hameln (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Tel.: 05151 – 2021391)

DruckenE-Mail

3000,00 € für unser Rollstuhl-Basketball-Projekt

Viele haben bei dem Schulwettbewerb der PSD Bank Hannover für unser Rollstuhl-Basketball-Projekt gestimmt und so unser Projekt unterstützt. Wir erhalten ein Preisgeld in Höhe von 3000,00 €, wodurch das Projekt für die kommenden beiden Schuljahre finanziert ist.
Vielen Dank an alle, die für uns gestimmt haben und vor allem an die PSD Bank Hannover, die unser Projekt so großzügig unterstützt!

DruckenE-Mail

Rollstuhlbasketball

2 001Die Projektwoche Rollstuhlbasketball fand Dank Allianz für die Jugend in diesem Jahr zum 2.Mal für den gesamten 10.Jahrgang der IGS Hameln statt. Unter Leitung von Eike Gössling, Referent des Behinderten Sportverbands Niedersachsen und aktiver Spieler des Bundesligavereins Hannover United, wurden die Schülerinnen und Schüler theoretisch und praktisch in die Behindertensportart
Rollstuhlbasketball eingeführt. Wieder kam jede Klasse dabei einen ganzen Tag lang in den Genuss, diese eindrucksvolle Sportart zu erleben.
Am letzten Tag der Projektwoche nahm als Stargast die amerikanische Rollstuhlbasketballerin Vanessa Erskine, Kapitänin der amerikanischen Damen Nationalmannschaft und neue Spielerin von Hannover United am Training teil.
Zum Abschluss der gelungenen Woche wurde wie im letzten Jahr ein Turnier veranstaltet, in dem die Schülerinnen und Schülergegen die Bundesligaspieler antreten durften.
Vor Spielbeginn hatte alle Teilnehmer noch die Chance zu einem Interview mit Vanessa und konnten so auch noch ihre Englischkenntnisse unter Beweis stellen.
Ein großes Dankeschön an den Verein Allianz für die Jugend e.V., ohne den dieses Projekt nicht möglich gewesen wäre!

DruckenE-Mail

AG Kunterbunt - Integration von Flüchtlingskindern

flueAGsprungtuch

Im Flüchtlingsprojekt der „AG Kunterbunt“ geht es darum, Flüchtlingen zu zeigen, dass sie hier in Hameln willkommen sind. Wir setzen uns gegen Rassismus ein und wollen Flüchtlingskindern helfen, sich hier gut einzuleben.
Wir wollen einen Ort schaffen, wo Kinder sich wohl fühlen, wo Herkunft und religiöse Ansichten keine Rolle spielen und wo man miteinander und voneinander lernen kann.
Wir treffen uns jeden Dienstagnachmittag im Gemeinschaftsraum des Englischen Viertels. Dort stehen Spiel und Sport, Basteln und die Vermittlung von Deutschkenntnissen im Mittelpunkt. Darüber hinaus stehen Ausflüge, die Arbeit im Schulgarten und weitere gemeinsame Projekte mit auf dem Programm.
In einem überregionalen Wettbewerb zur Unterstützung von Schulprojekten haben wir den zweiten Platz belegt. Mit dem Preisgeld in Höhe von 4000,00 € sind weitere Aktionen gemeinsam mit den Flüchtlingskindern finanziell abgesichert.

DruckenE-Mail

Patenprojekt

Der Wechsel an eine andere Schulform bringt eine Vielzahl von Veränderungen mit sich: eine neue Klassengemeinschaft, unbekannte Lehrer, ein großes und zunächst unübersichtliches Schulgebäude, andere Unterrichtsfächer und Fachräume uvm. All diese neuen Eindrücke müssen die 5.Klässler verarbeiten.
Damit der Start an der IGS Hameln leichter fällt, übernehmen Schüler aus dem 10.Jahrgang die Patenschaft für die 5.Klassen. Jeweils drei Schüler pro Klasse stehen als Ansprechpartner für alle Fragen zur Verfügung. Die Paten begleiten dabei ihre Klasse durch das gesamte Schuljahr und sorgen auf diese Weise gemeinsam mit den Klassen- und Fachlehrern für einen sanften Einstieg.

Weiterlesen

DruckenE-Mail

Schüler helfen Schülern

Zurzeit beteiligen sich über 60 Schülerinnen und Schüler freiwillig als Tutoren am Übenden Lernen und der Hausaufgabenbetreuung der Grundschule. Sie stärken auf diese Weise ihre Sozialkompetenz und Eigenverantwortlichkeit und leisten jetzt seit vielen Jahren ihren Beitrag zur Chancengleichheit

Weiterlesen

DruckenE-Mail

  • 1
  • 2