Jahrgang 5

IMG 7317Tanja Herbote, Jahrgangsleiterin 5:

Nach vier Jahren Grundschulzeit betreten die Kinder des 5. Jahrgangs unseren riesigen Schulkomplex meist mit einer Mischung aus Staunen, Orientierungslosigkeit und oft auch ein wenig Angst. Lauter neue Gesichter, unbekannte Fächer, verwinkelte Gänge und überall Räume, nur den richtigen findet man nicht.
Damit sich dieser Schock schnell in Zufriedenheit wandelt, werden die Kinder in der Einführungswoche  von ihrem Klassenlehrerteam mit allem Neuen bekannt gemacht. Zuverlässige Ansprechpartner finden die Kinder auch in ihren Paten. Jeweils drei Schülerinnen und Schüler des zehnten Jahrganges stehen jederzeit für Fragen bereit und unterstützen die Kinder intensiv während des gesamten 5. Schuljahres. Zur Vorbereitung auf diese Aufgabe haben alle Paten im Vorfeld eine Patenausbildung in Zusammenarbeit mit dem Regenbogen durchlaufen.
Und nun kann durchgestartet werden...


Der fünfte Jahrgang wird nach dem Prinzip des teilgebundenen Ganztags unterrichtet. An zwei Tagen in der Woche findet verpflichtender Nachmittagsunterricht für alle Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs statt, an zwei weiteren Tagen (Dienstag und Donnerstag) jeweils freiwillige Nachmittagsangebote, wie z.B. AGs und Übendes Lernen. Letzteres bietet die Möglichkeit, im Haus Nora unter Betreuung die Hausaufgaben anzufertigen, Vokabeln zu lernen, Mappen anzulegen oder Unterrichtsinhalte zu wiederholen. An den beiden langen Pflichttagen gehen die Klassen zwecks Stärkung des Gemeinschaftsgefühls gemeinsam mit ihrer Lehrkraft in der Mensa essen.
Im Zusammenhang mit dem teilgebundenen Ganztag sind Arbeits- und Übungs-stunden fester Bestandteil des Stundenplan. In dieser Zeit arbeiten die Schülerinnen und Schüler in drei unterschiedlichen Stunden unter Aufsicht an ihren differenzierten Wochenplänen in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik. Durch die Wochenplanarbeit wird das selbstständige Lernen der Schülerinnen und Schüler für die weitere Zukunft an der IGS geübt und gefestigt.
Im Methoden - und Projektunterricht lernen die Kinder Projekte zu planen, durchzuführen und zu reflektieren. Außerdem eignen sie sich mithilfe des Methodenbuchs die ersten Methoden an, die im Laufe der Schulzeit an der IGS erweitert und vertieft werden. In den drei Projektwochen im Schuljahr werden diese Kenntnisse vertieft.
In den Klassenteamstunden, in denen beide Klassenlehrer gemeinsam in der Klasse unterrichten, wird im zweiten Halbjahr der Klassenrat eingeführt, im Rahmen dessen die Klassen gemeinsam demokratische Entscheidungen in Bezug auf ihre klasseninternen Interessen und Probleme treffen.
Am Ende der 5. Klasse steht eine wichtige Entscheidung an: Soll mein Kind freiwillig eine zweite Fremdsprache ( Spanisch oder Französisch) erlernen? Um diese Entscheidung zu erleichtern, findet eine ausführliche Informationsveranstaltung statt. Darüber hinaus stehen die Klassen- und Fremdsprachenlehrer für individuelle Beratungsgespräche zur Verfügung.


DruckenE-Mail