Jahrgang 7

IMG 7313Heike Buchholz, Jahgangsleiterin 7:

Im siebten Jahrgang werden die Schülerinnen und Schüler binnendifferenziert auf zwei verschiedenen Lernniveaus unterrichtet. Die Differenzierung erfolgt in den Fächern Mathematik und Englisch. Die Zuordnung zu den Niveaustufen G-Niveau und E-Niveau erfolgt durch die Lehrkräfte.  „G“ steht für das grundlegende „E“ für das erweiterte Niveau.  Klassenarbeiten in Mathematik und Englisch werden dann auch auf zwei verschiedenen Leistungsstufen geschrieben. Ein Kurswechsel ist zum Halbjahr möglich. Deutsch, Englisch und Naturwissenschaften werden zu einem späteren Zeitpunkt differenziert.

 

Im ersten Halbjahr des 7. Schuljahrs erfolgt die Leistungsbewertung noch mit üe, e, te und ne wie aus dem 5. und 6. Schuljahr bekannt. Im zweiten Halbjahr werden zusätzlich die Ziffernbewertungen 1 bis 6 unter die Arbeiten geschrieben. So soll der Übergang zu den reinen Ziffernbewertungen in Jahrgang 8 verständlicher werden.

Im Jahrgang 7 werden drei Projektwochen durchgeführt. Die erste Woche  steht unter dem Motto „Anwendung fachspezifischer Methoden“. In  der zweiten Projektwoche liegt der Schwerpunkt bei dem Thema Sucht und Drogen. Auch eine jahrgangsinterne Präsentation gehört dazu: jede Klasse präsentiert hier nach Wahl eigene Arbeitsergebnisse vor dem gesamten Jahrgang. Die dritte Projektwoche hat variable Themen. Der siebte Jahrgang schließt in der Regel mit einer Klassenfahrt.  

DruckenE-Mail