Stadtmeisterschaft der Oberstufen (2019)

Auch dieses Jahr lud die IGS Hameln zur Stadtmeisterschaft der Oberstufen aus Hameln und Bad Pyrmont ein. Bei strahlendem Sonnenschein zeigten die Teilnehmer Fußball auf hohem Niveau. Das Teilnehmerfeld beschränkte sich dieses Jahr auf das Schiller-Gymnasium, das Humboldt-Gymnasium, die Handelslehranstalt (HLA) sowie die Eugen-Reintjes-Schule (ERS). Dadurch spielte jeder gegen jeden und kam gleichzeitig in den Genuss, das Grün des Weserberglandstadions zu bespielen.

Dabei kam es zu einer handfesten Überraschung. Obwohl das Schiller wie gewohnt mit einem souveränen 3:0-Sieg über das Humboldt startete, verspielte man durch ein Unentschieden gegen die HLA die souveräne Tabellenführung. Punkte, die am Ende fehlen sollten. So musste ein Sieg im letzten Spiel gegen die ERS her. Diese zeigten sich aber abgebrüht und kamen durch einen klaren Elfmeter zu einem 1:0-Sieg. So war die HLA der Nutznießer und gewann das Turnier mit 8 Punkten. Das Schiller folgte auf Platz 2 mit 7 Punkten und blieb so vor der ERS, die zwar die gleiche Punktzahl erreichte, aber ein schlechteres Torverhältnis aufwies. Auf Platz 4 folgte das Humboldt, das dank eines Sieges über den Gastgeber 4 Punkte auf dem Konto hatte. Die IGS um Coach Thomas Rudl zeigte sich als fairer Gastgeber und belegte den 5. Rang mit 1 Punkt.

IMG 23555

"Es ist schade, dass die KGS Salzhemmendorf, das AEG, das VikiLu und die Elisabeth-Selbert-Schule nicht teilnehmen konnten. Trotzdem war es ein tolles Turnier mit fairen Spielen und tollen Toren. Ein besonderer Dank geht an die Stadt, die uns erlaubt hat, im Stadion zu spielen, und an das Verpflegungsteam der IGS. Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr", zeigte sich Organisator Sascha Ranke zufrieden.

Beachvolleyball-Turnier (2019)

Einige Schülerinnen und Schüler der Oberstufe und des 10. Jahrgangs fanden sich am Mittwoch bei einem Beachvolleyball-Turnier an der Eugen-Reintjes-Schule (ERS) ein. Die IGS meldete sich mit zwei Mannschaften an und verbuchte sogar am Ende des Tages einen tollen dritten Platz. Bei späten Sonnenschein-Wetter und guter Laune wurde mit viel Einsatz und Leidenschaft um jeden Punkt gekämpft. Aber seht selbst ...

beachvolleyball

Ladies-Cup (2019)

5ca638069959f collage1Hart gekämpft und an Erfahrung gewonnen – so lässt sich der Ausgang des diesjährigen Ladies-Cup für unsere Mädels der IGS Hameln beschreiben. In der stärkeren Vorrundengruppe 2 gab es für unsere Mädels nichts zu holen und so schied man mit 0 Punkten und einem Torverhältnis von 1:9 aus. Trotzdem hielt man phasenweise gegen starke Gegner wie Holzminden und die Theodor-Heuss-Realschule mit. Kleine Fehler wurden jedoch umgehend von den effizienten Gegnerinnen bestraft. Trotzdem ließ unser Team den Kopf nicht hängen und hielt kämpferisch dagegen. Das einzige Tor für die IGS Damen erzielte Diana von Conradi gegen den späteren Sieger des Turniers, die Theodor-Heuss-Realschule.

Coach Sascha Ranke zog dennoch ein positives Resümee: "Wenn wir unsere PS nächstes Jahr auf das Feld bringen, dann ist der Pokal greifbar! Bis dahin wartet aber noch viel Arbeit auf uns. Der noch recht junge Kader stimmt mich aber optimistisch für die Zukunft." Fragen zu Angeboten vom FC Bayern als gehandelter Nachfolger von Nico Kovac ließ der junge Coach unkommentiert. Er wolle sich voll und ganz auf die kommenden Aufgaben an der IGS konzentrieren ...

Halbzeit-Cup (2019)

"Die IGS H5c595f6a2a0e3 132024 fussball halle schilturnier igs hameln halbzeit cupameln hat [...] zum ersten Mal den Halbzeit-Cup für die Geburtsjahrgänge 2004 und jünger veranstaltet. Neben einem Team vom Veranstalter waren mit der KGS Salzhemmendorf, Schiller-Gymnasium, Albert-Einstein-Gymnasium, Theodor-Heuss-Realschule, Schule im Hummetal Aerzen, Pestalozzischule Hameln und dem Humboldt-Gymnasium Bad Pyrmont sieben weitere Teams dabei. In der Vorrunde wurde in zwei Vierer-Gruppen gespielt. In Gruppe A landete die IGS aufgrund des besseren Torverhältnisses vor der KGS Salzhemmendorf. Auf den weiteren Plätzen folgten die Pestalozzischule vor der Schule im Hummetal. In der Gruppe B wurde die Theodor-Heuss-Realschule Gruppensieger. Auf dem zweiten Rang landete das Schiller-Gymnasium. Den dritten Platz belegte das Humboldt-Gymnasium vor dem AEG. Das Spiel um Platz sieben gewann das AEG gegen Aerzen deutlich mit 6:0. Im Spiel um Platz fünf setzte sich das Humboldt-Gymnasium gegen die Pestalozzi-Schüler knapp mit 3:2 durch. Beide Halbfinalspiele waren eine deutliche Angelegenheit. Das Schiller (3:0 gegen die IGS) und die Theodor-Heuss-Realschule (5:1 gegen die KGS Salzhemmendorf) erreichten souverän das Endspiel. [...]" (https://www.awesa.de/fussball/halle/48/30556.htm)

Air-Hockey-Turnier (2018)

Von Mitte August bis Mitte September konnten sich Schülerinnen und Schüler der 5. Klasse für das Turnier anmelden. Insgesamt nahmen 46 Kinder teil. In den ersten drei Vorrunden wurde im KO-System gespielt. Wer als erster 10 Tore erzielte, kam eine Runde weiter. Für die Finalrunde qualifizierten sich 5 Schülerinnen und Schüler. Hier wurde "jeder gegen jeden" gespielt, so dass jeder viermal antreten durfte. Jetzt gab es eine Zeitbegrenzung von zweieinhalb Minuten. Für einen Sieg gab es 3 Punkte und bei einem Unentschieden einen Punkt. Als Sieger konnte sich Jan-Luca Leiseberg (5c) durchsetzen. Auf dem zweiten Platz landete Alessandro-Leon Herrmann (5e). Den dritten Platz belegte Emily Sievert (5b). Der vierte Platz ging an Nisa Celik (5e) und der fünfte Platz an Ellen Depenbrock (5e). Alle stolzen Finalspieler erhielten eine Urkunde und freuten sich über ihre tollen Preise. Ein ganz besonderer Dank geht an unseren pädagogischen Mitarbeiter Thomas Berenzen, der von der Idee bis zur Organisation wieder mal alles fest im Griff hatte.

DSC00861 001

Hamelner Umweltpreis (2018)

IMG 0257Wir freuen uns sehr, dass wir mit unserem Schulgarten den zweiten Platz beim Hamelner Umweltpreis erhalten haben. Unser Motto "Natur erleben und Biodiversität fördern im Schulgarten" überzeugte die Jury, so dass wir die Urkunde beim Tag der Umwelt im Bürgergarten von Herrn Oberbürgermeister Griese entgegennehmen konnten.

Die IGS Hameln erfreut sich seit 2015 über einen eigenen Schulgarten. Er befindet sich in dem Kleingartenverein "Abendfrieden" und ist damit auf kurzem Wege von der Schule aus zu Fuß zu erreichen. Das Grundstück wird von der Gartenkolonie freundlicherweise kostenlos zur Verfügung gestellt. Seit dem Frühjahr 2016 bewirtschaftet die Schulgarten-AG den Garten und konnte bereits erste Zucchini, Möhren, Kartoffeln, Radieschen, Gurken sowie Kirschen, Äpfel und Johannisbeeren ernten und sofort verspeisen. Aber auch zahlreiche Blumen finden in dem großen Garten Platz. Insbesondere Schülerinnen und Schüler der unteren Jahrgänge haben bereits viele abwechslungsreiche Stunden im Garten verbracht.

Darüber hinaus steht der Garten auch kleineren Klassenfeiern sowie einem seit 2017 bestehenden Wahlpflichtkurs zur Verfügung. Ein Grill sowie Sitzmöglichkeiten sind vorhanden. Mittlerweile gibt es auch immer mehr Arbeitsmaterial für die kleinen Gärtner. Viele interessierte Eltern und Großeltern haben den Garten mit Besen, Hacke, Schubkarre, Harke, Astscheren und anderen Gartengeräten bestückt. Des Weiteren sponserte auch der Förderverein zahlreiche Arbeitsgeräte. Im Winter findet die Schulgarten-AG im Werkraum statt. In dieser Zeit sind verschiedene Aufhängevorrichtungen für Gartengeräte sowie Futterkästen für Vögel entstanden.

Drachenboot-Schüler-Cup (2018)

An d5b2e36498ae88 20180622 1242211er Weser versammelten sich "Die wilden Paddler", um nicht nur gegen vier andere Schulen anzutreten, sondern auch dem ungemütlichen, nasskalten Wetter zu trotzen. Leonie Meyer und Ole Friebe als Projektleiter hatten es sich zur Mammutaufgabe gemacht, in nur drei Tagen Schülerinnen und Schüler aus dem achten, neunten und elften Jahrgang in die Technik des Drachenbootfahrens einzuweisen. Nebenbei wurden noch schnell T-Shirts selbst bedruckt, so dass das Team nicht nur bei dem gemeinsamen Frühstück und Spielen in der Sporthalle zu einer Mannschaft zusammengewuchs.

Das erste Rennen konnten "Die wilden Paddler" mit deutlichem Vorsprung gegen das Drachenboot vom Schiller-Gymnasium/Theodor-Heuss-Realschule gewinnen. Im zweiten Rennen gegen die HLA holte man wieder den Sieg, dieses Mal mit fast zwei Bootslängen Vorsprung. Im letzten Rennen wartete dann noch einmal ein richtig schwerer Gegner. Der Steuermann Herr Friebe erinnerte "Die wilden Paddler" vor dem Start noch einmal an ihre Stärken - Konzentration und Disziplin. Und dann war es soweit: ARE YOU READY - ATTENTION - GO! Den besseren Start erwischte die IGS, aber der Gegner holte mit jedem weiteren Paddelschlag auf, so dass es auf den letzten Metern vor dem Ziel ein Kopf-an-Kopf-Rennen wurde. Das Publikum an der Seite fieberte der Jury-Entscheidung entgegen. Als bekannt wurde, dass "Die wilden Paddler" auch das letzte Rennen für sich entscheiden konnten, gab es kein Halten mehr im Boot und am Ufer. Mit einer unglaublichen starken Mannschaftsleistung wurde die IGS Hameln Sieger beim ersten Drachenboot-Schüler-Cup und sicherte sich dadurch gleichzeitig die Teilnahme für das kommende Jahr, wenn der Titel verteidigt werden soll.

Wir bedanken uns bei dem Kanu-Club Hameln e.V. und freuen uns auf nächstes Jahr. Vielleicht mit noch mehr Schulen.

Wettbewerb "Wir fahren rauchfrei!" (2018)

00004 001Einige unserer künstlerischen Schülerinnen und Schüler haben an dem Kreativwettbewerb "Wir fahren rauchfrei!" der Deutschen Lungenstiftung teilgenommen. Im bundesweiten Wettbewerb sollten Aufkleber kreiert werden, die das Auto der Eltern als rauchfreie Zone ausweist. Ideenvielfalt und Kreativität waren gefragt. Unter den unzähligen Einsendungen haben Lara Wiegmann, Louis Beckmann, Lars P. Duwe, Leonie Hinze, Benedikt Pawliszak und Melissa Foht den großartigen 9. Platz belegt. Neben viel Lob erhielten die Schülerinnen und Schüler ein Preisgeld in Höhe von 150 € von der Stiftung.

 

OROVERDE-Plakatwettbewerb (2018)

Im Wahlpflichtkurs Gesellschaftslehre der Klasse 7 beschäftigten wir uns intensiv mit dem tropischen Regenwald. Wir lernten etwas über die Verbreitung, die Nutzung, den Raubbau und Maßnahmen zum Schutz des Regenwaldes. Am Ende der Unterrichtsreihe stellten wir uns die Frage, was wir selbst für den Fortbestand des Regenwaldes tun können. Bei unserer Recherche stießen wir auch auf einen Plakatwettbewerb der Umweltorganisation OROVERDE, die alljährlich Schülerinnen und Schüler dazu aufruft, kreativ Werbung für den Schutz des tropischen Regenwaldes zu machen. In Kleingruppen überlegten wir, wie wir das im Unterricht Gelernte für eine kreative Werbung in Form eines Plakates umsetzen könnten. Nun sind die Plakate auf dem Weg zur Umweltorganisation OROVERDE. Mit ein wenig Glück wird eines unserer Plakate für eine Wanderausstellung zum Thema "Nachhaltiger Konsum" durch Deutschland auf Tour gehen.

FrancoMusiques-Wettbewerb (2018)

FrancomusiquesDer Wahlpflichtkurs Französisch des 7. Jahrgangs hat im Rahmen des Französischunterrichts erfolgreich am diesjährigen Francomusiques-Wettbewerb teilgenommen und wurde mit Urkunden ausgezeichnet. Der Wettbewerb, der durch den Cornelsen-Verlag, das Institut français Deutschland und das bureauexport Berlin bereits zum elften Mal initiiert wurde, soll das Interesse für die französische Musik und Sprache stärken. So haben auch die Schülerinnen des Französischkurses von Frau Schnee ein Lied in französischer Sprache getextet, einstudiert und anschließend eingesungen. Für den musikalischen Part bekamen die Schülerinnen fachkundige Unterstützung durch Herrn Horlitz (Fachlehrer für Musik) und die Schulband. Das Lied, welches den Titel Une fausse amitié trägt, handelt von einer zerbrochenen Freundschaft und dem damit einhergehenden Kummer. Die Schülerinnen zeigten sich im Verlauf des Projektes äußerst engagiert und erhielten wertvolle Einblicke in den aufwändigen Prozess, den eine Liedproduktion darstellt. Auch hatten alle Schülerinnen viel Freude daran, einmal abseits des klassischen Unterrichtsgeschehens mit der französischen Sprache zu experimentieren. Den krönenden Abschluss der Arbeit am Wettbewerbsbeitrag bildete schließlich der Dreh des passenden Musikvideos.

2. Tischkicker-Turnier (2018)

Stolz hält Leon K. aus der Klasse 9d seine neue XBOX 360 in den Händen. Tischkicker2Als Gesamtsieger des 2. Tischkicker-Turniers konnte er sich nach einem spannenden Stechen erfolgreich durchsetzen und erhielt als Preis für den ersten Platz die Spielkonsole. Der Zweitplatzierte Haval K. (5d) und der Drittplatzierte Lars P. (7a) gingen nicht leer aus. Sie sind jetzt zufriedene Besitzer eines Lederfußballs.

Bereits im September konnten sich alle Schüler von der 5. bis 10. Klasse der IGS Hameln in die Teilnehmerliste eintragen. Insgesamt hatten sich 114 Spieler angemeldet. In den Vorrunden wurden über ein KO- System die besten Tischkickerspieler der einzelnen Klassen ermittelt. Spielzeit war maximal 10 Minuten, nach sieben Toren endete ein Spiel. Nach der Vorrunde Ende November gab es 20 Klassensieger. In der zweiten Runde, die im Januar startete, spielten die 5/ 6. Klassen, 7./ 8 Klassen und die 9./ 10. Klassen gegeneinander. Gespielt wurde nach dem System: Jeder gegen Jeden. Hierbei wurden pro Sieg 3 Punkte vergeben und für ein Unentschieden gab es 1 Punkt. Jedes Spiel hatte eine Länge von 5 Minuten.Als Finalisten konnten sich nach vielen aufregenden Spielen Havel K (5d), Lars P (7a) und Leon K (9d) qualifizieren.

Vorlesewettbewerb (2017)

Auch dieses Jahr habeVorlesewettbewerbn die Schülerinnen und Schüler der fünften und sechsten Klassen der Jury beim schulinternen Vorlesewettbewerb die Entscheidung sehr schwer gemacht. Sehr motiviert präsentierten alle beteiligten Leserinnen und Leser ihre mitgebrachten Bücher und trugen ihre vorbereiteten Textabschnitte vor. Nach einer kurzen Beratung seitens der Jury lasen jeweils die Besten der Jahrgänge aus einem Fremdtext vor – dieses Mal aus dem Abenteuerroman "Sally Jones. Mord ohne Leiche" von Jakob Wegelius. Hier überzeugten im fünften Jahrgang Mia Jasmin Benski aus der 5e und im sechsten Jahrgang Jella Möbius aus der 6b die Jury. Sie wurden die Jahrgangsbesten. Jella wird unsere Schule im Februar 2018 als Schulsiegerin im Regionalentscheid vertreten. Wir wünschen ihr dabei viel Glück!

Tischkicker-Turnier (2017)

Von denIMG 5419 Pädagogischen Mitarbeiter wurde über einen Zeitraum von 3 Monaten ein Tischkicker-Turnier durchgeführt. Bereits im Januar haben sich die Schülerinnen und Schüler von der 5. bis zur 10. Klasse in eine Liste eingetragen. Eine Mannschaft bestand aus zwei Schülerinnen bzw. Schülern aus einer Klassenstufe. Insgesamt haben sich 42 Mannschaften angemeldet.

In den Vorrunden wurden über ein KO-System die besten Mannschaften der einzelnen Klassenstufen ermittelt. Diese mussten dann in der Hauptrunde "jeder gegen jeden" spielen, das heißt, die 5. Klasse musste gegen die 6. bis 10. Klasse antreten usw. Hierbei wurden Punkte vergeben.

Der zweite Platz wurde, da Punktgleichheit vorhanden war, in einem Stechen zwischen der 6d und der 8e ausgespielt, wobei sich die 8. Klasse durchsetzen konnte. Als Gesamtsieger aller Klassen konnten sich die beiden Schüler Tim F. und Leon B. aus der 9c erfolgreich durchsetzen. Jeder Mitspieler der Hauptrunde hat eine Urkunde erhalten und die Sieger haben jeweils einen Lederfußball, der über den Förderverein der IGS Hameln gesponsert worden ist, erhalten.

Sparkassen-Indoor-Cup (2016)

IMG 6143Zum neunten Mal lud in diesem Jahr das Humboldt-Gymnasium zum Sparkassen-Indoor-Cup ein und auch wir waren wieder mit von der Partie. Nur dieses Mal sollte alles ganz anders kommen ...

Dabei begann das Turnier, das sich an U-13-Spieler richtet, noch so, wie es in den letzten Jahren aufgehört hat – 0:2-Niederlage gegen das Schiller. Aber was dann folgte, ist von Kampfgeist kaum zu übertreffen! Unsere Spieler gewannen die weiteren Spiele mit 9:0, 5:1 und 4:0 und zogen damit sicher ins Halbfinale ein. Dort trafen sie auf das bisher ungeschlagene Team aus Magdeburg. Sie gingen unglücklich 0:2 in Rückstand. Aber unsere Jungs fighteten und gewannen das Halbfinale schließlich klar mit 4:2.

Im Finale gegen das Schiller kam es noch besser - nach einem 0:3-Rückstand sah alles so aus, als ob das Finale gelaufen wäre. Aber wir kamen zurück und spielten nach Ablauf der regulären Spielzeit 4:4. Das Siebenmeterschießen folgte! Leider mit dem glücklicheren Ausgang für das Schiller, aber dafür mit schwer beeindruckten Trainern und Zuschauern für diese tolle Kampfmoral unseres Teams – ihr könnt stolz auf euch sein!