12,5,-23,30,0
10,10,10,1,3000,5000,200,5000
90,150,0,50,12,30,50,0,70,12,0,50,0,0,0,5
Powered By Creative Image Slider
Schule2
Coronavirus

Schule in Corona-Zeiten – ein Überblick

Verfahrensweise – wann gibt es Präsenzunterricht, Schule im Wechsel oder Homeschooling?
Regelungen – Abstandsgebot, Lüften, Mund-Nasen-Schutz?
Krankheitssymptome – darf mein Kind in die Schule?
Schulpflicht – Befreiung vom Präsenzunterricht möglich?
Niedersachsen – wie sieht das aktuelle Lagebild aus?

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Verfahrensweise

Werte

| ab 200* => automatischer Wechsel ins Szenario B ab Jg. 7

Erläuterung:
* = Inzidenzwert (Zahl der Neuinfizierten je 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner kumulativ in den letzten sieben Tagen in Bezug auf das Gebiet des Landkreises, in dem die Schule gelegen ist)
Szenario A = eingeschränkter Regelbetrieb (Präsenzunterricht)
Szenario B = Schule im Wechselmodell (halbe Lerngruppen)
Szenario C = Lernen zu Hause statt Präsenzunterricht ("Homeschooling")

Verfahrensweise im Detail: http://www.igshameln.de/index.php/service/informationen?download=94:

Regelungen

Unterrichtsform: Es findet, sofern das Gesundheitsamt keine Infektionsschutzmaßnahme anordnet, eingeschränkter Regelbetrieb statt (Szenario A). Um einen weitgehend normalen Unterrichtsbetrieb zu gewährleisten, wird das Abstandsgebot unter den Schülerinnen und Schülern einer festgelegten Gruppe zugunsten eines Kohorten-Prinzips aufgehoben.

Unterricht in festgelegten Gruppen: "An allen Schulen findet der Unterricht [...] in festgelegten Gruppen statt, die aus mehreren Lerngruppen bestehen können und in ihrer Personenzusammensetzung möglichst unverändert bleiben." (§ 13 Abs. 1 S. 1 Nds. Corona-VO n.F.)

Abstandsgebot: "Zwischen Personen, die nicht derselben Gruppe im Sinne des § 13 Abs. 1 S. 1 angehören, ist das Abstandsgebot [Mindestabstand von 1,5 Metern] einzuhalten." (§ 13 Abs. 1 S. 3 Nds. Corona-VO n.F.)

Lüften: Zur Reduktion des Übertragungsrisikos von COVID-19 ist auf eine intensive Lüftung der Räume zu achten. Es ist das "20-5-20-Prinzip" zu befolgen (20 Minuten Unterricht, 5 Minuten lüften, 20 Minuten Unterricht). Die Lüftung hat als eine Stoßlüftung bzw. Querlüftung durch möglichst vollständig geöffnete Fenster zu erfolgen. Eine Dauerlüftung soll nicht erfolgen. Während des Lüftens kann grundsätzlich Unterricht stattfinden. Vor Beginn des Unterrichtes ist der Raum gut zu durchlüften. Zwischen den Unterrichtsstunden und in den Pausen ist ebenfalls zu lüften.

Mund-Nasen-Schutz im Unterricht: "Wenn in Bezug auf das Gebiet des Landkreises oder der kreisfreien Stadt, in dem die Schule gelegen ist (Standort der Schule), die Zahl der Neuinfizierten im Verhältnis zur Bevölkerung 50 oder mehr Fälle je 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner kumulativ in den letzten sieben Tagen beträgt oder die zuständige Behörde gegenüber der Schule eine andere, mindestens eine Lerngruppe betreffende Infektionsschutzmaßnahme angeordnet hat, dann besteht die Verpflichtung zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung an einer Schule auch in Unterrichts- und Arbeitsräumen während des Unterrichts der Sekundarbereiche I und II [...]." (§ 13 Abs. 1 S. 5 Nds. Corona-VO n.F.)

Mund-Nasen-Schutz außerhalb von Unterrichtsräumen: "Außerhalb von Unterrichts- und Arbeitsräumen hat jede Person eine Mund-Nasen-Bedeckung in von der Schule besonders gekennzeichneten Bereichen zu tragen, in denen aufgrund der örtlichen Gegebenheiten die Einhaltung des Abstandsgebots [...] nicht gewährleistet werden kann." (§ 13 Abs. 1 S. 4 Nds. Corona-VO n.F.)

Mund-Nasen-Schutz an Bushaltestellen: Die Öffis weisen darauf hin, dass die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung nicht nur in den Bussen selbst gilt, sondern auch an den Bushaltestellen und Busbahnhöfen besteht.

Krankheitssymptome – darf mein Kind in die Schule?

Bitte melden Sie sich bei Krankheitssymptomen Ihres Kindes zunächst umgehend bei der Schule, um Ihr Kind krank zu melden und das weitere gemeinsame Vorgehen abzustimmen. Die Schule wird Sie auch über die aktuell geltenden Wiederzulassungsregelungen informieren. Bitte denken Sie daran, dass es eine gemeinsame Aufgabe von Eltern und Schule ist, alle Kinder und das Personal sowie deren Familien vor einer Infektion zu schützen.

Krankheitssymptome 29 09 2020

Grafik auf Englisch, Türkisch, Russisch, Bulgarisch, Rumänisch, Farsi, Arabisch, Serbisch, Albanisch und Polnisch unter folgendem Link:
https://www.mk.niedersachsen.de/startseite/aktuelles/schule_in_corona_zeiten_szenarien_und_aktuelle_hinweise_zum_1_schulhalbjahr_2020_21/schaubilder_erkaltungssymptome_schule_mehrsprachig/schaubilder-erkaltungssymptome-schule-mehrsprachig-193534.html

Befreiung vom Unterricht

Grundsatz: Schulpflicht in Form des Präsenzunterrichts
Das Land Niedersachsen hat mit dem "Niedersächsischen Rahmen-Hygieneplan Corona Schule" umfangreiche Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus getroffen. Es ist daher grundsätzlich davon auszugehen, dass bei genauer Befolgung dieser Maßnahmen an den Schulen in Niedersachsen kein erhöhtes Infektionsrisiko mit dem COVID-19-Virus besteht. Daher haben auch Schülerinnen und Schüler, die mit Angehörigen in häuslicher Gemeinschaft leben, bei denen gemäß Definition des Robert-Koch-Instituts das Risiko eines schweren Krankheitsverlaufs besteht, grundsätzlich ihrer Schulpflicht in Form des Präsenzunterrichtes nachzukommen. Der Unterricht an Schulen kann dauerhaft effektiv nur als Präsenzunterricht erfolgen. Die Erfüllung der Schulpflicht als Schulbesuchspflicht und die Inanspruchnahme des verfassungsrechtlich verbürgten Rechts auf Bildung sind vorrangig.

Ausnahme: Befreiung vom Präsenzunterricht nur in besonders begründeten Fällen
Eine Befreiung vom Präsenzunterricht auf der Grundlage der Ergänzenden Bestimmungen zum Rechtsverhältnis zur Schule und zur Schulpflicht kann durch die Schulleitung nur als Einzelfallentscheidung (maximal drei Monate) erfolgen. Eine Befreiung ist lediglich in besonders begründeten Ausnahmefällen und nur auf rechtzeitigen schriftlichen Antrag möglich.

Downloads
Informationen des Kultusministeriums: http://www.igshameln.de/index.php/service/informationen?download=92:
Antrag auf Befreiung: http://www.igshameln.de/index.php/service/informationen?download=93:

Lagebild in Niedersachsen

Das aktuelle Lagebild für Niedersachsen ist unter folgendem Link abrufbar:
https://www.niedersachsen.de/Coronavirus/aktuelle_lage_in_niedersachsen/

(Grafiken: Land Niedersachsen)