19,8,-23,30,1
600,800,60,0,3000,5000,200,800
90,150,1,50,12,30,50,1,70,12,1,50,1,1,1,500
Powered By Creative Image Slider

Abschlussfeier des 10. Jahrgangs

Zu „HigIMG 0716hway To Hell“ von ACDC hat die IGS Hameln ihren Abschlussjahrgang in die Freiheit entlassen. In einer Feierstunde erhielten 113 ihre Abschlusszeugnisse, 14 Schülerinnen und Schüler bekamen den Hauptschulschulabschluss, 27 schafften den Realschulabschluss und 69 Erweiterten Sekundar-I-Abschluss, der die Berechtigung zum Übergang in die gymnasiale Oberstufe beinhaltet.
Schulleiterin Gudrun Kruppe verglich, ganz im WM-Modus, den Abschlussjahrgang mit einer Fußballmannschaft, in der sich alle auf einander verlassen können: „Alle Schülerinnen und Schüler haben ein großes Engagement im sozialen Bereich gezeigt und sich gegenseitig bei der Bearbeitung von Aufgaben geholfen und unterstützt.“ Auch Bürgermeisterin Karin Echtermann (SPD) unterstrich: „Miteinander und voneinander lernen wird an der IGS gelebt.“ Neben dem Spaß sei es aber auch wichtig, dass jeder nach dem Schulabschluss einen Berufsabschluss oder das Abitur anstrebe.
Eine launige Rede hielten die Schüler Jakob Pohle und Gunnar Becher. Sie ließen ihre Schulzeit auf der IGS Revue passieren und schlossen mit dem Satz: “Jetzt beginnt der Rest eures Lebens.“
Für die Klassenlehrer sagte Lehrerin Doris Schneider: „Ihr seid toll und werdet mir fehlen. Habt weiterhin den Mut, Euren Weg zu gehen und auch mal anders zu sein.“ Der Vorsitzende des Elternrats Ronald Kusch bekannte sich als Peter-Maffay-Fan und verglich in seiner Rede die Schulzeit mit der Reise des Drachen Tabaluga zur Vernunft.
Für das beste Zeugnis wurden Melissa Foht und Silas Bödecker ausgezeichnet. Es gab weitere Preise für die beste Leistung in Englisch (Emir Aydin, Josefa Lotte Ritter), Französisch ( Emir Aydin), Spanisch (Vergenmarie Guaca), Naturwissenschaften (Ellen Weber), Gesellschaftslehre (Jakob Pohe), Sport ( Rosaleen Eisenhauer, Marco Fischer) sowie soziales Engagement (Gunnar Becher, Silas Bödecker, Vergenmarie Guaca, Josefa Lotte Ritter, Ellen Weber).
Die eine oder andere Träne zeigte, dass vielen der Abschied von der IGS nicht leicht fiel. Für viele Schüler ist es aber kein Abschied, denn viele Schülerinnen und werden in die Oberstufe der IGS wechseln.