12,5,-23,30,0
10,10,10,1,3000,5000,200,5000
90,150,0,50,12,30,50,0,70,12,0,50,0,0,0,5
Powered By Creative Image Slider
Schule
Shirts

Aktuell

Schnuppertag für Viertklässler

pexels schnuppertagDas 4. Grundschuljahr bewegt sich langsam, aber sicher auf die Halbjahreszeugnisse zu. Anfang Juni müssen Sie als Eltern dann entscheiden, welche weiterführende Schule Ihr Kind zukünftig besuchen soll. Wir wissen, dass diese Entscheidung wohlüberlegt sein sollte und nicht immer leichtfällt. Als relativ "junge" Schule in der Schullandschaft Hameln haben wir leider immer wieder feststellen müssen, dass viele Eltern die pädagogische Arbeit der Integrierten Gesamtschule Hameln nicht kennen. Ebenfalls ist nicht immer bekannt, dass ihre Kinder an einer Gesamtschule grundsätzlich wie an jedem allgemeinbildenden Gymnasium alle Schulabschlüsse erreichen können, das heißt auch die allgemeine Hochschulreife (Abitur) nach Klasse 13. Wir möchten, dass Sie und vor allem auch Ihre Kinder die IGS Hameln sozusagen einmal hautnah erleben können. Deshalb bieten wir Ihren Kindern einen Unterrichtstag zur Erprobung an. Am Samstag, den 07.12.2019, um 10:00 Uhr laden wir sie herzlich zum Schnuppertag an der IGS Hameln ein.

Weiterlesen

Die Griechenland-Fahrt – keine rein touristische Erkundung

Griechenland1Am Sonntag, den 22. September 2019, machte sich das B-Profil mit seinen Lehrkräften – Frau Schnee und Herrn Burggraaff – frühmorgens auf den Weg nach Griechenland. Nachdem wir mit dem Zug am Düsseldorfer Flughafen angekommen waren, starteten wir gegen 13 Uhr mit dem Flugzeug nach Thessaloniki/Griechenland. Nach einem von vielen verschafenen Flug landeten wir in Thessaloniki. Am frühen Abend kamen wir dann in unseren Appartements in Afitos, einem kleinen Ort an der Küste, an. Um uns mit Nahrungsmitteln einzudecken, plünderten wir den örtlichen Supermarkt. Abends gingen wir dann gemeinsam in einer urigen Taverne essen. Die meisten ließen den Tag schließlich gemeinsam am Strand ausklingen.

Weiterlesen

Vorlesetag an der IGS Hameln

VorlesetagJedes Jahr findet am dritten Freitag im November der bundesweite Vorlesetag in Deutschland statt. Die gemeinsame Initiative von DIE ZEIT, Stiftung Lesen und Deutsche-Bahn-Stiftung möchte ein öffentliches Zeichen für die Bedeutung des Vorlesens setzen und Kinder und Erwachsene für Geschichten begeistern.

Unser 6. Jahrgang wollte sich diese Gelegenheit nicht entgehen lassen und lud kurzerhand eine Autorin ins Haus Nora ein. Lea Loseries aus dem 11. Jahrgang verzauberte die Schülerinnen und Schüler mit ihrem selbst geschriebenen Buch "Iria – der Schlüssel der Macht". Dazu las sie ihnen spannende Textpassagen über Marie und Leo vor, die gemeinsam mit ihren Freunden Hedwig und Jonas von einem Abenteuer ins nächste schlittern und dabei unterirdische Gänge und finstere Gemäuer passieren. Die Schülerinnen und Schüler konnten dabei miträtseln, wie die Geschichte weiter geht und wie sich die Kinder wohl aus ihrer misslichen Lage befreien können. Am Ende hatten die Schülerinnen und Schüler viele Fragen zu dem Buch und den Schreibprozess, die Lea gerne beantwortete. Doch wie die Geschichte endet – das verriet Lea leider nicht. Da hilft nur weiter lesen ...

Schulbank gegen Praktikumsplatz getauscht

Praktikum02Nach den Herbstferien konnten die Schülerinnen und Schüler des neunten Jahrgangs für drei Wochen erste reale Berufserfahrungen sammeln und ihr Betriebspraktikum absolvieren. Ob im Kindergarten, in einer Autowerkstatt oder beim Bestatter – so vielfältig wie die Wahl der Praktikumsplätze ausfiel, so vielfältig sind die Erfahrungen, die die Schülerinnen und Schüler sammeln konnten. Bei ihren Besuchen bekamen die Lehrerinnen und Lehrer alles zu hören: von "Das macht hier richtig Spaß – kann ich nicht bleiben?" über "Die Arbeit ist ganz schön anstrengend." bis hin zu "Ich freue mich echt schon wieder auf die Schule!"

In den kommenden Wochen findet die Auswertung des Praktikums in Form eines Praktikumsberichtes statt. Ihre Erfahrungen in den verschiedenen Berufen geben die Schülerinnen und Schüler in der Projektwoche nach den Halbjahreszeugnissen an die zukünftigen Praktikanten aus dem Jahrgang 8 weiter. Hier präsentieren sie dann ihre Berufe, ihre Betriebe und ihre Erfahrungen auf einer Praktikumsmesse.

(Text: Sandra Korbach)

Enzyme mal anders

you tubeSchülerinnen und Schüler nutzen zur Vorbereitung auf Klassenarbeiten heutzutage vor allem Erklärvideos. Diese bereiten den Unterrichtsstoff in der Regel häppchenweise, vereinfacht und anschaulich auf. Dadurch helfen sie, komplexe Sachverhalte zu verstehen und zu erlernen. Noch besser ist es aber, selbst einen Film zu erstellen, um anderen etwas zu erklären. Denn die Herstellung eines Erklärvideos verlangt eine intensive Auseinandersetzung mit dem zu behandelnden Inhalt (Prinzip "Lernen durch Lehren": selber drehen, mehr verstehen). Dementsprechend wurde den Schülerinnen und Schülern des Biologie-Grundkurses am Ende der Enzymatik-Einheit die Aufgabe übertragen, zur Verständissicherung binnen einer Doppelstunde entweder ein Erklärvideo zu den Bindungsarten (Schlüssel-Schloss-Prinzip und Induced-fit-Mechanismus) anzufertigen oder ein Erklärvideo zu einer klassischen Hemmungsart (irreversible Hemmung, kompetitive Hemmung, allosterische Hemmung). Aber sehen Sie selbst ...

Hier geht es zu einem Video

Besuch der Gedenkstätte Bergen-Belsen

Bergen Belsen1Am Dienstag, dem 1. Oktober 2019, besuchte der gesamte 10. Jahrgang der IGS Hameln die Gedenkstätte Bergen-Belsen (nördlich von Celle gelegen).

Wochen zuvor hat die Klasse 10c am sog. Namensziegel-Projekt, das in Kooperation mit dem Volksbund Kriegsgräberfürsorge e.V. stattfand, teilgenommen. Dabei wurden in der Schule Tontafeln hergestellt, um russischen Kriegsgefangenen, die anonym in Massengräbern verscharrt wurden, ihren Namen zurückzugeben. Als erstes haben wir den Ton geschnitten, so dass jede/r aus unserer Klasse eine eigene Tafel herstellen konnte. Dann musste jede/r den Ton in die richtige Form bringen. Dazu haben wir ein Nudelholz verwendet. Schließlich – als die Tontafeln fertig waren – haben wir noch die Namen und Daten der russischen Kriegsgefangenen, die im Konzentrationslager (KZ) gestorben sind, auf die Tontafeln geschrieben. Die Namen und Daten konnten wir über alte Dokumente des KZ Bergen-Belsen herausfinden.

Weiterlesen

Rollstuhlbasketball an der IGS Hameln

BB1Es war wieder so weit. Zum vierten Mal in Folge konnte die IGS Hameln den Behindertensportbund als Kooperationspartner gewinnen und so DIE inklusive Sportart schlechthin an unsere Schule bekommen: Rollstuhlbasketball. Bei dieser abgeänderten Form des Basketballs, die im Rollstuhl gespielt wird, spielen neben Menschen mit körperlicher Behinderung auch Nichtbehinderte mit. Die Regeln sind an die des klassischen Basketballs angelehnt und in einigen Punkten an die Anforderungen des Rollstuhlgebrauchs angepasst.

Weiterlesen